Huntsman restrukturiert von Ciba SC übernommenes Textilgeschäft

In Basel will Huntsman in den Bereich Textile Effects in den nächsten 24 bis 30 Monaten 20 bis 25 Mio USD investieren, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. In die Restrukturierung des Textilgeschäfts will Huntsman in den nächsten drei Jahren insgesamt 150 Mio USD stecken. 650 von rund 4’000 Stellen sollen weltweit verschwinden, 300 Arbeitsplätze neu geschaffen werden.


Basel auf der Gewinnerseite
Auf der Gewinnerseite steht Basel, wo 40 bis 50 neue Jobs geschaffen werden sollen, zusätzlich zu den 20 Stellen derzeit offenen Stellen. Die Position Basels als heute schon weltweit wichtigster Standort für die Textilfarbproduktion von Huntsman wird weiter gestärkt, wie aus der Mitteilung hervorgeht. Neben der Produktion sollen in Basel die Verfahrensentwicklung sowie Forschung und Entwicklung ausgebaut werden. Geplant ist auch der Aufbau eines Kundendienst-Zentrum für Europa. Huntsman will zudem die Lohnfabrikation von Textilchemikalien aus dem Ciba-Werk Grenzach (D) nach Basel verlagern.


Rückzug aus dem Werk Schweizerhalle BL
Auf der andern Seite prüft Huntsmann den sukzessive Rückzug aus dem Werk Schweizerhalle BL, wo ein Distributionslager und Teile der Produktion domiziliert sind. Vom Rückzug bis 2009 betroffen wären rund 110 Arbeitsplätze. Entlassungen sollen laut Huntsman wenn immer möglich verhindert werden. Sollten sie trotzdem erforderlich sein, soll mit der Belegschaft ein Sozialplan ausgearbeitet werden.


Ausbau des Textile Effects-Geschäfts
Im Zentrum der Restrukturierung steht ein Ausbau des Textile Effects-Geschäfts für Kleidung und Heimtextilien in Asien. In China soll unter anderem ein neues Technologiezentrum gebaut werden. In Amerika und Europa konzentriert sich Huntsman dagegen auf technische sowie hochwertige Kleidungs- und Heimtextilien. Mit dem Umbau will Huntsman die Profitabilität des Textilgeschäfts deutlich erhöhen. Innerhalb von drei Jahren soll die Betriebsgewinnmarge auf Stufe EBITDA von heute unter zehn Prozent auf 14 bis 16 Prozent steigen.


Von der Basler Ciba SC erworben
Huntsman hatte das kriselnde Geschäft mit Textilchemikalien- und farbstoffen im Juni 2006 für 332 Mio CHF von der Basler Ciba SC erworben. Rund 4’200 Beschäftigte, darunter 1’150 in der Schweiz, gingen zum US-Konzern über. Huntsman hatte von Ciba SC 2003 schon die Polymere übernommen. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.