IC Cham spaltet Hammer Retex ab – CEO-Wechsel

Die verbleibenden 55% (693’360 Namenaktien) sollen als Sachdividende an die IC Cham-Aktionäre ausgeschüttet werden. Für jede IC Cham-Aktie wird eine Namenaktie von Hammer Retex vergeben.


Öffentliches Kaufangebot von 109,45 Franken je Aktie
In einem weiteren Schritt wird Seewarte via die Ludama Holding AG für alle sich nach der Ausschüttung der Sachdividende im Publikum befindenden Hammer Retex-Aktien ein öffentliches Kaufangebot von 109,45 CHF in bar unterbreiten. Die Aktionäre hätten somit die Wahl zwischen einem Barbetrag durch Annahme des Übernahmeangebots und einer direkten Beteiligung an einer Immobiliengesellschaft, so IC Cham.


Aus IC Cham wird Cham Paper Group  
IC Cham will mit den aus der Transaktion zufliessenden Mitteln Investitionen in chancenreiche Anwendungen tätigen, als auch aktiv an der Konsolidierung in der Spezialitäten-Papierindustrie mitwirken. Im Zuge der abgeschlossenen Neuausrichtung und der Konzentration auf Papier-Spezialitäten soll die Gesellschaft ferner neu in «Cham Paper Group» umbenannt werden.


Studer folgt auf Rohner
Wie es weiter heisst, wird Jakob Rohner, CEO der Hauptsparte Cham Paper Group, das Unternehmen per Ende März 2009 verlassen. An seiner Stelle werde Peter Studer, bisheriger Leiter des Profit Centers Schweiz, die operative Führung als COO übernehmen.


Profitabilitäts- und Wachstumsziele in Frage gestellt
Die Cham Paper Group verfügt nach eigener Einschätzung über die Voraussetzung, um gestärkt aus der Krise und einem konsolidierten europäischen Markt hervorzugehen. Mit Eventualplanungen könnten auch grössere Auftragsrückgänge aufgefangen werden. Damit könnte sich das Erreichen der angestrebten Profitabilitäts- und Wachstumsziele allenfalls verzögern, teilt die Gruppe weiter mit. In seiner Marktposition sei das Unternehmen aber nicht gefährdet. (awp/mc/ps/02) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.