ICI stimmt Übernahme durch Akzo Nobel und Henkel zu

Die Gesellschaft hätte einen entsprechenden Vorvertrag unterzeichnet, berichtete das «Wall Street Journal Europe» (WSJE, Montagausgabe) unter Berufung auf informierte Kreise. Der gebotene Kaufpreis werde bei rund acht Milliarden britischen Pfund (11,8 Mrd Euro) liegen.


Übernahmevereinbarung nächstens möglich
Während sich Akzo den Grossteil von ICI einverleiben will, wird die Düsseldorfer Henkel AG die Klebstoff-Sparte des britischen Chemieunternehmens übernehmen. Akzo Nobel und Henkel würden nun die Bücher prüfen und wenn alles glatt ginge, könnte in den kommenden Tagen eine formelle Übernahmevereinbarung getroffen werden, schreibt die Zeitung. ICI hatte zuvor zwei Offerten von Akzo Nobel abgelehnt.

Akzo Nobel erhöht ICI-Offerte
Das niederländische Chemieunternehmen Akzo Nobel hat seine Übernahmeofferte für den britischen Konkurrenten Imperial Chemical Industries (ICI) aufgestockt. Das Angebot sei von 650 auf 670 Pence je Aktie erhöht worden, teilten ICI und Akzo Nobel am Montag mit. Der Kaufpreis liege insgesamt bei 8,05 Milliarden Pfund (rund 12 Mrd Euro.). ICI gewährt Akzo nun einen eingeschränkten Einblick in die Geschäftsbücher. In der vergangenen Woche hatte Henkel-Chef Ulrich Lehner angekündigt, Akzo das ICI-Klebergeschäft mit einem Umsatz von 1,85 Milliarden Euro abzukaufen. Einem Bericht der «Financial Times» zufolge zahlt Henkel für das Klebergeschäft 3,5 bis 4,0 Milliarden Euro. Henkel will bis 11.00 Uhr dazu eine Stellungnahme abgeben.(awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.