IDC prognostiziert anhaltendes Wachstum im Schweizer IT-Dienstleistungsgeschäft

Gemäss IDC wird der IT-Dienstleistungsmarkt (Outsourcing, Systemintegration, Support und Desktop-Services, IT-Beratung, Ausbildung und Applikationsentwicklung) im laufenden Jahr etwa 6 Milliarden Dollar (IDC rechnet in Dollar) «schwer» sein. Damit sollte er gegenüber 2006 um etwa 4,8 Prozent wachsen, etwas stärker also als die gesamte Wirtschaft. Bis 2011 dann rechnen die Marktforscher mit einem jährlichen Wachstum von weiterhin 4,8 Prozent.
 
Finanzindustrie weitaus grösster Abnehmer von IT-Dienstleistungen
Getrieben wird es durch die beiden grössten Bereiche Outsourcing und Systemintegration. Wenig Wachstum sieht IDC hingegen im Segment «Deploy & Support». Die Finanzindustrie ist mit 1,5 Milliarden Dollar weitaus der grösste Abnehmer von IT-Dienstleistungen. Danach folgen Industrieunternehmen und die öffentliche Hand.
 
Wettbewerbsdruck bleibt hoch
Der Wettbewerbsdruck bleibt gemäss IDC trotz wachsendem Volumen des Marktes hoch. Dies zwinge die Anbieter, sich neuen Märkten, zum Beispiel mittelgrossen Unternehmen, zuzuwenden. Doch trotz anderslautendem Marketing-Beteuerungen begännen die grossen Anbieter erst langsam, ihre Produkte und Dienstleistungen auf diesen Markt mit seinen speziellen Bedürfnissen auszurichten. (Inside-IT/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.