IHAG Kommentar Aktienmärkte: Ist die Rezession nun bald vorbei?

Aber auch Turnaround-Stories wie Nobel Biocare (+8.4% im Wochenvergleich) erholten sich aus ihrem Kurstal. Diese Woche werden die Halbjahreszahlen der beiden führenden Zahnimplantate-Hersteller  Nobel Biocare (Mittwoch) und Straumann (Dienstag) veröffentlicht. Die Chancen stehen gut, dass auch bei diesen Firmen das Schlimmste vorbei ist und die Konsumenten bald wieder ästhetische Produkte nachfragen..


Banken wieder als Sektorprimus
Der DAX stand Ende der Woche um 2.4% höher, der S&P500 2.3% und der Dow Jones 2.2%. Gewinnmitnahmen im Technologiesektor (Intel -4%) liessen den Nasdaq (+1.1%) nur relativ bescheidende Zugewinne notieren. Citigroup (+21.5%), Wells Fargo (+17.6%) und American Express (+15.4%) bildeten im S&P100 die Spitzengruppe der Gewinner. Diese Performance spiegelte sich im globalen Sektorfavoriten ?Banken? wider, der als Sektorprimus 8.1% zulegte. Ermutigende Nachrichten meldete auch AIG mit ihrem ersten Quartalsgewinn nach sieben verlustreichen Quartalen. Der Freitag versüsste den Investoren den Tag zudem mit einem guten Arbeitsmarktbericht und hielt die Käufer damit bei Laune.


Erholung voraussichtlich langsam
Es mehren sich die Anzeichen, dass die USA im dritten Quartal wieder wachsen wird und die Rezession rein definitionsgemäss bald vorbei ist. Die Erholung wird voraussichtlich langsam vor sich gehen, die Ampeln stehen aber insbesondere kurzfristig immer noch auf grün. Wir sehen drei Gründe dafür: 1) Die immensen Konjunkturförderprogramme im Infrastrukturbereich haben bisher (v.a. in den USA und in Europa) noch nicht die gewünschte Wirkung gezeigt, diese werden sich ab der zweiten Jahreshälfte 2009 materialisieren. 2) Der Häusermarkt zeigt eine überraschende Belebung bei den Verkäufen bestehender Liegenschaften, die auf günstige Preise, tiefe Hypothekarzinsen und Steuervergünstigungen für Erstkäufer zurückzuführen sind. Dies wird den Konsum ebenfalls antreiben. 3) Nach Deutschland wird nun auch die USA mit ?Cash-for-Clunkers? (Abwrackprämie) der Automobilindustrie unter die Arme greifen. In Kombination mit der zu erwartenden Aufstockung der tiefen Lagerbestände sollte sich dies konjunkturbelebend auswirken .

(IHAG/mc/hfu)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.