ILO-Erwerbstätigenzahl in Deutschland im November über 40 Millionen

Die Zahl der Erwerbstätigen sei – berechnet nach dem Konzept der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) – im Vergleich zum Vorjahr um 627.000 oder 1,6 Prozent auf 40,29 Millionen gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden auf Basis vorläufiger Zahlen mit. Den bisherigen Rekordwert aus dem Oktober überstieg die Zahl der Erwerbstätigen im November um 70.000 Personen oder 0,2 Prozent. Dies war den Angaben zufolge ein deutlich stärkerer Anstieg zwischen diesen beiden Monaten als er im Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre (+26.000) üblich gewesen sei. Saisonbereinigt, das heisst nach rechnerischer Ausschaltung der üblichen jahreszeitlich bedingten Schwankungen, erhöhte sich die Erwerbstätigkeit im November zum Vormonat um 34.000 Personen. Die Berechnung nach dem ILO-Konzept soll die Vergleichbarkeit der deutschen Arbeitsmarktzahlen mit denen anderer Staaten ermöglichen. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.