Inficon/Q1: Umsatz und Gewinn unter den Erwartungen

Der Halbleiterzulieferer musste einen Umsatzrückgang um 44,7% auf 38,1 (VJ 68,9) Mio USD hinnehmen. Gegenüber dem Schlussquartal 2008 gingen die Verkäufe um 31,6% zurück. Damit hat sich der Umsatzrückgang deutlich beschleunigt, im vierten Quartal 2008 waren die Umsätze gegenüber dem Vorjahr noch um rund 12% zurückgegangen. Damit hat Inficon die Erwartungen der Analysten verfehlt. Diese hatten im Durchschnitt (AWP-Konsens) einen Umsatz von 43,5 Mio USD prognostiziert. EBIT und Ergebnis wurden bei jeweils -0,1 Mio USD gesehen.


Kostensenkungs-Massnahmen
Inficon habe bereits im Januar Massnahmen zur Kostensenkung ergriffen. Neben dem tieferen Geschäftsvolumen hätten daher auch die Einmalkosten dieser Anpassungen, Wertberichtigungen auf Lagerbeständen und Kundenforderungen zum Quartalsverlust geführt.


Vorsichtiger Optimismus für Bereich Kälte- und Klimatechnik
Der Bereich «Halbleiter & Vakuumbeschichtung» habe im Berichtsquartal nur noch halb so viel zum Umsatz beigesteuert wie vor einem Jahr. Der Markt für «Kälte- & Klimatechnik» scheine hingegen Boden gefunden zu haben, Inficon ist «vorsichtig optimistisch» für die nächsten Monate. Im Markt für «Allgemeine Vakuumanwendungen» sei der Umsatz «drastisch» zurückgegangen. In Nordamerika habe sich das Geschäft zu stabilisieren begonnen, wogegen die Marktverfassung in Asien und Europa schwach bleibe.


Keine Prognosen für Gesamtjahr
Aufgrund des tieferen Geschäftsvolumens und des zu Jahresbeginns höheren Liquiditätsbedarfs resultierte ein negativer Mittelfluss aus Betriebstätigkeit von 3,2 Mio USD. Das Unternehmen schloss das Quartal mit flüssigen Mitteln inklusive kurzfristigen Anlagen von 38,2 Mio USD nach 45,8 Mio USD per Ende 2008. Für das Gesamtjahr 2009 wird Inficon nach wie vor keine finanziellen Zielsetzungen veröffentlichen, weil die Einschätzung der Marktentwicklung über das zweite Quartal hinaus eingeschränkt sei. Für das zweite Quartal 2009 zumindest sei das Unternehmen überzeugt, Umsatz und Betriebsergebnis im Vergleich zum ersten Quartal 2009 verbessern zu können. (awp/mc/pg/04)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.