Inflation in der Eurozone klettert im Juni auf Rekordniveau von 4,0 Prozent

Ökonomen hatten lediglich mit 3,9 Prozent gerechnet. Seinen bisherigen Höchststand hatte die Jahresinflationsrate im Mai mit 3,7 Prozent erreicht. Aus Sicht der Europäischen Zentralbank (EZB) ist Preisstabilität im Euroraum bei einer Inflationsrate von knapp unter zwei Prozent gewährleistet. Die tatsächlich gemessene Inflation ist somit gut doppelt so stark wie von den Währungshütern angestrebt. (awp/mc/pg/12)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.