ING bildet millionenschwere Rücklagen zur Beilegung eines Streits

ING habe mindestens zehn Millionen Euro zurückgestellt, berichtet die niederländische Tagezeitung «De Telegraaf» (Montagausgabe) unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Der Finanzkonzern habe sich dazu nicht äussern wollen, aber habe die Bildung von Rücklagen bestätigt, hiess es weiter.


Zank um Versicherungsprodukte
In den Streit mit den Investoren geht es um Versicherungsprodukte, die der zur ING Groep gehörende niederländische Versicherer Nationale-Nederlanden in den letzten Jahren vertrieben hat. In 2006 hatte die aufsichtsführende Behörde für Finanzmärkte (AFM) in den Niederlanden diese Produkte als zu teuer und wenig transparent bezeichnet. Es seien mindestens 50.000 Kunden in den Rechtsstreit verwickelt, hiess es im Bericht weiter. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.