ING meldet positiven Jahresauftakt

Der Finanzkonzern soll so von einer zu erwartenden Konsolidierung der Finanzmärkte profitieren können. ING will sich im Zuge seiner Sanierung von milliardenschweren Teilen seines Geschäfts trennen. Geplant sei der Verkauf von Randsparten im Wert von sechs bis acht Mrd Euro, sobald die Marktbedingungen es zuliessen, teilte das Unternehmen mit. Versicherungs- und Bankgeschäft sollen den Angaben zufolge unter dem Konzerndach getrennt geführt werden. 


Konzentration im Versicherungsgeschäft
Im Versicherungsgeschäft will sich der Konzern künftig auf Lebens- und Rentenversicherungen konzentrieren. Die Sparte ING Direct, zu der auch die deutsche Tochtergesellschaft ING-DiBa gehört, soll ihre Position als führende Direktbank ausbauen. (awp/mc/ps/05)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.