Inseratevolumen steigt 2007 – Stellenanzeigen legen zweistellig zu

Bei der Tages- und regionalen Wochenpresse (verkauft) seien die Inseratenerlöse um 8,5% gewachsen, teilte die WEMF AG für Werbemittelforschung mit. Dabei hätten die kommerziellen Anzeigen ein Plus um 4,8% und die Stellenanzeigen um 24,6% verzeichnet.


Wirtschaftspresse legt 8,7 % zu
Die Sonntagspresse legte bei den Inserateneinnahmen um 8,9% zu. Die Finanz- und Wirtschaftspresse verzeichnete einen Anstieg um 8,7% und die Publikumspresse um 6,7%. Hingegen sanken die Inseratevolumen (Seiten) bei den Titeln der Spezialpresse um 6,8% und bei der Fachpresse um 5,7%, wie es weiter heisst.


Inseratevolumen im Dezember rückläufig
Im Dezember 2007 konnte die Tages- und regionale Wochenpresse (verkauft und inklusive Beilagen) das Inseratevolumen frankenmässig um 7,3% steigern. Dabei gingen allerdings die kommerziellen Inserate um 12,6% zurück, während die Einnahmen aus Stelleninseraten um 7,5% stiegen. Die Sonntagspresse verzeichnete im Berichtsmonat einen Anstieg um 24,4%. Hingegen sank das Inseratevolumen der Finanz- und Wirtschaftspresse um 11,4% und in der Publikumspresse um 0,8%. Das Volumen der Inserateseiten der Spezial- und Fachpresse ging um 15,4 bzw. 2,0% zurück. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.