Intel startet neuen Vorstoss in die Unterhaltungselektronik

Paul Otellini, Chef des weltgrössten Chipherstellers, stellte auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas mit «Canmore» einen neuen Prozessor vor, der speziell für moderne Unterhaltungsgeräte wie Mediaplayer, Settop-Boxen und Fernseher konzipiert ist. Bei einer mit einem PC-Chip vergleichbaren Leistung unterstütze Canmore in künftigen TV-Geräten zum Beispiel interaktive Funktionen, beste Video- und Audio-Wiedergaben und die Verbindung zum Internet, sagte Otellini.


Erster Versuch mit Viiv mit wenig Erfolg
Noch in der zweiten Hälfte dieses Jahres soll der Chip auf den Markt kommen. Das Kerngeschäft von Intel sind Prozessoren für den Einsatz in Computern und computerähnlichen Geräten. Vor einigen Jahren hatte Intel bereits mit der Chip-Plattform Viiv einen ersten grossen Vorstoss in die Unterhaltungselektronik gewagt, allerdings mit bescheidenem Erfolg. Viiv sollte garantieren, dass mit ihr ausgestattete Unterhaltungsgeräte wie DVD-Player oder TV-Geräte bestimmte Anforderungen erfüllen und einfach zu bedienen sind. Mitte Dezember kündigte Intel an, sein Engagement für die ViiV-Plattform weitgehend aufzugeben. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.