Interroll: Für 2007 weiterhin «verhalten optimistisch»

Dies sagte CEO Paul Zumbühl im Interview mit der «Finanz und Wirtschaft» (FuW, Ausgabe 16.12).Auf der Beschaffungsseite, speziell im Stahlbereich sei die Lage nicht zuletzt wegen der guten Konjunktur nach wie vor «gespannt», so Zumbühl weiter. Die sich daraus ergebenden Negativeffekte hätten aber dank der erfolgreichen Beschaffungspolitik und der gesteigerten Produktivität gemildert werden können.


Überdurchschnittlich gutes Abschneiden
In den nächsten fünf Jahren wird Interroll gemäss dem Konzernchef punkto Grösse und Margen überdurchschnittlich gut abschneiden. «Wir rechnen dabei mit einem jährlichen Umsatzwachstum von 5 bis 10%». Insgesamt profitiere das Unternehmen zunehmend von der Globalisierung der Märkte. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.