Intesa Sanpaolo streicht nach Gewinnrückgang Bardividende

Experten hatten mit einem Überschuss von 690 Millionen Euro gerechnet. Um die angekratzte Kapitalbasis zu stärken, streicht die Bank die Bardividende für das laufende Geschäftsjahr. Ob es für das kommende Jahr eine Gewinnbeteiligung der Aktionäre gibt, hängt davon ab, ob sich die Ertrags- und Kapitallage der Bank wieder verbessert. Die Erträge gingen im dritten Quartal auf vergleichbarer Basis um vier Prozent auf 4,63 Milliarden Euro zurück. Die Aktie brach nach Bekanntgabe der Zahlen und der gestrichenen Dividende ein und notierte zuletzt mit einem Abschlag von rund 13 Prozent bei 2,615 Euro. (awp/mc/pg/25)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.