Invenda Corporation (vormals E-Centives) schreibt im dritten Quartal 2007 erneut rote Zahlen

Bei einem Umsatz von 1,43 (VJ 1,76) Mio USD und operativen Ausgaben von 2,32 (2,05) Mio ergab sich ein operativer Verlust von 0,90 (0,29) Mio USD. Aufgrund eines nicht-operativen Verlustes im Zusammenhang mit Wandelnotes von 12,21 Mio USD und Zinsausgaben in Höhe von 0,12 Mio USD ergab sich für die Berichtsperiode ein Gesamtverlust von 13,22 (0,60) Mio USD, wie das Unternehmen am Mittwochabend mitteilte. Für die Neunmonatsperiode wird der Umsatz mit 4,35 (4,59) Mio angegeben, der operative Verlust mit 2,82 (1,85) Mio und der Gesamtverlust mit 17,92 (2,87) Mio USD.


Digital Marketing Solutions
Gegenüber dem Vorjahreswert ging der Umsatz im Bereich Digital Marketing Solutions im dritten Quartal um 20% auf 0,89 Mio USD zurück, im Bereich Digital Media um 18% auf 0,53 Mio USD. Ein Grossteil des Rückgangs im Bereich Digital Marketing Solutions sei auf einen Verzug in der Vertragsverlängerung beim zweitgrössten Kunden zurückzuführen; zudem weise der neue Vertrag einen kleineren Umfang auf als der erste, heisst es weiter. Der Umsatzverlust im Bereich Digital Media sei auf einen Rückgang bei den Verkäufen durch die Agenturen zurückzuführen, da Konsumentenbewertungs-Seiten im Netz an Terrain verloren hätten.


Gesunkene Cash-Bestände
Die Cash- und cashähnlichen Bestände sanken per Ende September 2007 auf 0,06 Mio USD, nach 0,58 Mio USD per Ende 2006.


Die Namenaktien der Invenda sind in Schweizer Franken an der SWX kotiert. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.