J. P. Morgan: Aktien der Arabischen Golfstaaten trotz Rückschlägen attraktiv

von Gérard Al-Fil

Insbesondere die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) würden jetzt die Früchte ihrer Politik der letzten Jahre ernten, eine der entwickeltesten Infrastrukturen aufgebaut zu haben und mit dem Konzept der Freihandelszonen ausländische Investionen zu locken. Zu den Investment-Aussichten meint Tom Elliott, Vice President bei  J.P Morgan Asset Management, dass das Kurs-Gewinn-Verhältnis des Indexes MSCI Emerging Markets von 18 im Oktober 2008 auf nunmehr «attraktive» 8,5 gefallen sei. Den Ölpreis von heute bei 45 Dollar pro Fass bezeichnet Elliott als relativ hoch, wenn man bedenke, dass dieser trotz der Finanzkrise höher ist als der Durchschnitt der letzten zehn Jahre. Wenn die Energienachfrage aus den OECD-Staaten und China wieder anziehe, sollte der Ölpreis erneut klettern, was den Börsen in den Ölmonarchien letztlich zugute komme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.