JPMorgan will Investmentbank der Queen ganz schlucken

Die Eigentümer – fast allesamt ehemalige Mitarbeiter – würden bei dem Komplettverkauf annähernd 1 Milliarde Pfund erhalten, hiess es. JPMorgan und Cazenove sind bereits seit 2004 verbandelt. Damals hatten die beiden Institute ihre Investmentbanking-Aktivitäten in London zusammengelegt. Bis Anfang kommenden Jahres hat JPMorgan nun die vertraglich zugesicherte Möglichkeit, das komplette Geschäft zu übernehmen und seinen Partner auszuzahlen. Die Verhandlungen seien weit gediehen, schreibt die Zeitung, eine Einigung könnte schon in dieser Woche bekanntgegeben werden.


Investmentbanking boomt wieder
Sowohl JPMorgan als auch Cazenove waren gut durch die Finanzkrise gekommen. Das Investmentbanking boomt, denn Unternehmen und Staaten rund um den Globus brauchen momentan viel Geld. Auf die Erfahrung von Cazenove, der ältesten Investmentbank Grossbritanniens, vertraut auch die Queen. (awp/mc/ps/06)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.