Julius Bär eröffnet Repräsentanz in Abu Dhabi


Von der neuen Repräsentanz in Abu Dhabi verspricht sich Julius Bär eine noch stärkere Nähe zum Kunden. In den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) ist die Schweizer Privatbank bereits seit Ende 2004 im Dubai International Financial Center (DIFC) vertreten. Julius Bär wurde damals als erste ausländische Privatbank überhaupt im DIFC lizenziert.


 


Reichste Metropole der Welt


Alex W. Widmer, CEO der Bank Julius Bär kommentierte: «Abu Dhabi geniesst ein starkes Wirtschaftswachstum und eine vorzügliche Marktentwicklung – bemerkenswerte Voraussetzungen für Vermögensbildung.» Die neue Niederlassung wird von Peter Traber geleitet, der schon einige Jahre im Private Banking in Abu Dhabi tätig war. Im Gegensatz zu Dubai (1.5 Millionen Einwohner), wo das Öl nur noch 3% zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) beiträgt, steht in Abu Dhabi (420’000 Einwohner) als dem flächenmässig grössten der sieben Emirate das «schwarze Gold» noch für 40% des BIP. Abu Dhabi (zu Deutsch: «Vater der Gazelle») rangiert in punkto BIP pro Kopf mit 63’000 US-Dollar auf Platz 3 hinter Luxemburg und Norwegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.