KOF: Konjunktur-Barometer steigt im Juni weiter

Der Anstieg des Barometers dauere nun bereits seit Mai 2009 kontinuierlich an. Die Vorjahreswachstumsrate des Schweizer Bruttoinlandprodukts (BIP) sollte in den kommenden Monaten entsprechend klar positiv ausfallen, teilte die KOF am Mittwoch mit.


Modul Kern-BIP: Hohe Wachstumsraten
Das Modul Kern-BIP (ohne Bau- und Kreditgewerbe) signalisiere weiterhin hohe Wachstumsraten, heisst es. Im Baugewerbe dürfte es immerhin leicht aufwärts gehen. Der Teilindikator für das Kreditgewerbe befinde sich zwar im positiven Bereich, bewege sich allerdings nahezu horizontal. Bei der Schweizer Industrie, die sich nach wie vor auf hohem Niveau befinde, deute sich ein oberer Wendepunkt an. Die Exporte in die EU zeigten gegenüber dem Vormonat keine Veränderung. Beim Schweizer Konsum sei weiterhin eine positive Dynamik zu erwarten.


Analysten positiv überrascht
Viele von AWP befragten Analysten sind vom erneuten Anstieg eher überrascht. Obwohl das Barometer bereits etwa doppelt so hoch gewesen sei wie der historische Durchschnitt, sei im Juni nochmals ein solider Anstieg zu verzeichnen gewesen, heisst es in einem Kommentar der Credit Suisse. Die einzelnen Komponenten zeigten allerdings ein etwas gemischteres Bild. So scheine etwa der Teil-Bereich des Barometers, der die Trends der Industrie abbilde, einen Höhepunkt erreicht zu haben. (awp/mc/ps/17)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.