KOF-Konjunkturbarometer registriert gebremste Talfahrt

Der jüngste Verlauf des Barometers deutet aber darauf hin, dass bald der untere Wendepunkt der BIP-Vorjahreswachstumsrate erreicht sein könnte.

Kern-BIP: Wendepunkt auf tiefem Niveau
Das KOF Konjunkturbarometer mit seinem multi-sektoralen Design basiert auf drei Modulen. Deren Entwicklungen tragen folgendermassen zur Gesamtentwicklung des Barometers bei: Beim Modul Kern-BIP (Gesamtwirtschaft ohne Baugewerbe und Kreditgewerbe) deutet sich auf tiefem Niveau ein unterer Wendepunkt an. Die Module Baugewerbe und Kreditgewerbe lassen ebenfalls eine leichte Aufwärtsbewegung erkennen und befinden sich jetzt im neutralen Bereich.

Das Modul Kern-BIP umfasst gut 90% der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung.Die Messmodelle Exportdestination EU und Schweizer Industrie zeigen eine Trendwende auf tiefem Niveau an. Das Messmodell Schweizer Konsum signalisiert dagegen eine weitere Verschlechterung. (KOF/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.