Kreditkrise bringt angepeilte Sainsbury-Übernahme zum Scheitern

Der Investmentfonds aus Katar teilte am Montag in London das Ende der Übernahmegespräche mit. Das Angebot werde zurückgezogen. Die Krise auf den Kreditmärkten habe es schwieriger und teurer gemacht, nötige Finanzmittel für das 10,6 Milliarden Pfund (15,25 Mrd Euro) schwere Gebot zu bekommen.


Zweiter fehlgeschlagener Übernahmeversuch
Der Fonds aus dem Golfstaat, der bereits mehr als ein Viertel an Sainsbury besitzt, hatte vergeblich versucht, sich auf dem Markt zusätzliche 500 Millionen Pfund zu beschaffen. Es ist der zweite fehlgeschlagene Versuch innerhalb von sechs Monaten, die drittgrösste britische Supermarktkette zu übernehmen. Im Frühsommer hatte ein Konsortium mehrerer Finanzinvestoren, darunter Blackstone und CVC Partners, die Übernahmegespräche abgebrochen. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.