Kudelski: Wegzug in die USA möglich

Bei den Smart Cards zeichne sich ein positiver Trend ab. «Der Januar 2005 war der intensivste Monat in unserer Geschichte», so Kudelski. Das Unternehmen investiere derzeit sehr viel in die weitere Entwicklung. Trotzdem bleibe die Profitabilität sehr hoch, so Kudelski. Neben den Märkten Amerika, Aktien und Europa sieht er auch in Osteuropa Wachstumschancen.


Ziel bekräftigt
Er bekräftigte das EBIT-Ziel von 110 bis 120 Mio CHF sowie die Umsatz-Guidance von 670 bis 690 Mio CHF für das laufende Jahr. Zudem wolle Kudelski neue Geschäfte entwickeln, die sich dann positiv auf das Geschäftsjahr 2006 auswirken.


Wegzug nach USA
Kudelski schliesst ferner einen Wegzug aus der Schweiz nicht aus. Er stelle eine deutliche Verschlechterung der Rahmenbedingungen fest. «Wenn sich die Rahmenbedingungen in der Schweiz für uns weiter verschlechtern, hätten wir absolut kein Problem, in die USA umzuziehen». Die Steuerbelastung für die Unternehmen sei viel zu hoch. (awp/mc/as)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.