Kuoni: Sommergeschäft «im Rahmen oder leicht über Erwartungen»

Punkto Preisentwicklung sagte Häuptli: «Es ist uns bisher gelungen, die Preise auf einem vernünftigen Niveau zu halten (…).» Auf der Kurz- und Mittelstrecke seien die Buchungen per Mitte Juni «für Juli und August auf Vorjahresniveau und für Oktober generell über Vorjahr», so Häuptli. Griechenland bewege sich aus bekannten Gründen unter Vorjahr. Allerdings zeige das Herbstgeschäft eine Erholung und liege der Oktober über dem 2009er Niveau. Deutlich über Vorjahr lägen Reiseziele wie die kanarischen Inseln, die Balearen, Zypern oder Sardinien. Kuoni wachse derzeit im Bereich Familien-Ferien und habe im Segment «50+» stark zugelegt.


Vulkanausbruch kostet rund 18 Mio Franken
Mitte April hatte Kuoni im Veranstaltergeschäft in Schweizer Franken gegenüber dem Vorjahr eine Zunahme um 3% verzeichnet. Ebenfalls Mitte April wurden die Kostenfolgen aus dem Vulkanausbruch in Island auf 18 Mio CHF geschätzt. Die Kosten würden im Halbjahresergebnis als ausserordentliche Belastung ausgewiesen, hiess es damals. (awp/mc/ps/13)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.