Kuoni will Angebot in China mit Et-china ausbauen

Die Transaktion soll aus bestehenden liquiden Mitteln finanziert und im dritten Quartal 2010 vollzogen werden. Das Angebot von Kuoni richtet sich an die restlichen Aktionäre des an der Londoner Börse kotierten Unternehmens. Dabei hat sich der Schweizer Reiseveranstalter bereits die unwiderrufliche Verpflichtungserklärungen zur Annahme des Übernahmeangebotes («Irrevocable Undertakings») von 31,5% der Et-china-Aktionäre gesichert.


160 Reisebüros, Bruttogewinn von 34 Mio. Franken
Den Angaben zufolge ist Et-china auf Pauschal-Gruppenreisen ins Ausland und innerhalb Chinas spezialisiert und vertreibt via Online-Verkauf Flugtickets, Hotelreservationen und Mietautos. Das Unternehmen verfüge über 160 Reisebüros, ein Call Center und ein Internet-Portal. Et-china erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2009 einen Nettoerlös von 303 Mio CHF und einen Bruttogewinn von 34 Mio CHF. Derzeit beschäftige das Unternehmen rund 1’600 Mitarbeitende.


Führungsteam bleibt
Das bisherige Führungsteam und die Mitarbeitenden würden von Kuoni übernommen und seien auch künftig für die Entwicklung des Unternehmens verantwortlich. Innerhalb der Kuoni-Gruppe werde Et-china der Division Marktregion Süd angegliedert.


Grosses strategisches Potenzial
Kuoni misst dem zuzukaufenden Unternehmen besonders aus geografischer Perspektive ein grosses strategisches Potenzial bei. «Wir sind vom Potenzial unserer Aktivitäten in einer der am schnellsten wachsenden Reise- und Tourismus-Regionen überzeugt und auch davon, dass Et-china zur weiteren Entwicklung der Kuoni-Gruppe sowie zu unserer Positionierung als Key Player in China entscheidend beitragen kann», lässt sich Kuoni-CEO in der Mitteilung zitieren. (awp/mc/pg/01)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.