Lage am europäischen Anleihenmarkt trübt sich wieder ein

Italienische und griechische Titel verzeichneten Aufschläge von jeweils 0,06 Punkten. Die höchsten Renditen werfen weiterhin griechische Papiere mit 11,453 Prozent ab. Irland muss 7,964 Prozent bieten, während Titel aus Spanien eine Rendite von 5,159 Prozent abwerfen. Zum Vergleich: Entsprechende Titel aus Deutschland rentieren mit 2,891 Prozent. Insgesamt hat sich die Tendenz von vergangener Woche, als die Renditen teils deutlich gesunken waren, wie bereits am Montag nicht fortgesetzt. (awp/mc/ps/11) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.