Landesbank Baden-Württemberg erwirbt 11.35% der Aktien von Nationale Suisse

Bisher wurden diese Anteile von der Schweizerischen National-Versicherungs-Gesellschaft, der National Leben, der Vorsorgestiftung sowie dem patronalen Wohlfahrtsfonds (Stiftung) der Schweizerischen National-Versicherungs-Gesellschaft gehalten.

LBBW nun grösster Einzelaktionär
Jede der vier veräussernden Parteien wollte seit längerem ihre Beteiligung an Nationale Suisse reduzieren. Mit einem Aktienanteil von 11,35 Prozent ist die LBBW nun der grösste Einzelaktionär an Nationale Suisse. Dr. Hans Künzle, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Nationale Suisse, beurteilt den Einstieg der mit einer Bilanzsumme von 405 Milliarden Euro grössten deutschen Landesbank positiv: «Wir freuen uns, ein international renommiertes Bankinstitut als einen weiteren Grossaktionär gefunden zu haben, der die Strategie und Entwick­lung unserer Gesellschaft mit trägt und ein langfristiges Interesse an einer prosperierenden Nationale Suisse als eigenständige Gesellschaft hat.»

 

LBBW an mittel- bis lang­fristiger Aktionärs­position interessiert 
Ein Aspekt, den auch Dr. Sieg­fried Jaschinski, Vorstandsvorsitzender der LBBW, unter­streicht: «Bei der Einbrin­gung dieses Aktienanteils in den LBBW-Konzern sind wir an einer mittel- bis lang­fristigen Aktionärs­position interessiert. Wir wollen die Geschäfts­leitung unter­stützen, auf einem soliden Fundament die künftigen Entscheidungen treffen zu können.» Damit hält die Landesbank Baden-Württemberg, am Hauptbahnhof 2, 70173 Stuttgart, über die Tochtergesellschaft Süd-Kapital-Beteiligungsgesellschaft mbH, Fritz-Elsas-Strasse 31, 70174 Stuttgart, 119’197 Namenaktien der Schweizerischen National-Versicherungs-Gesellschaft (Nationale Suisse), entsprechend 11,35 Prozent des im Handelsregister eingetragenen Aktienkapitals.

(Nationale Suisse/mc/hfu)






Nationale Suisse
Nationale Suisse ist ein international tätiger Schweizer Versicherer für Risiko- und Vorsorgelösungen sowie für massgeschneiderte Nischenprodukte. Die Bruttoprämien belaufen sich konsolidiert auf 1.73 Milliarden Schweizer Franken. 35.0 Prozent davon erwirtschaftet Nationale Suisse in ihren Tochtergesellschaften in Deutschland, Frankreich, Belgien, Italien und Spanien. Der Hauptsitz der Schweizerischen National-Versiche­rungs-Gesellschaft ist in Basel. Die Aktie der Gesellschaft ist an der SWX Swiss Exchange kotiert (NATN). Am 30.06.2006 beschäftigte die Gruppe 2037 (1908 Vollzeit­stellen) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.