Laxey hat Angebotsprospekt für Implenia erneut ergänzt

Die am Mittwoch in der `Neuen Zürcher Zeitung` veröffentlichte zweite Ergänzung beinhaltet einen neuen Zeitplan und den Hinweis auf die kurz vor dem Abschluss stehende Untersuchung der Eidg. Bankenkommission (EBK) wegen Verletzung der Meldepflichten.


Neue Dauer der Angebotsfrist
Neu dauert die Angebotsfrist bis zum 28. Dezember, da auf Geheiss der UEK die Offerte ab der erneuten Ergänzung des Prospekts während 20 Börsentagen zu laufen hat. Ursprünglich sollte das Angebot am 14. Dezember enden. Die Nachfrist ist vom 7.01. bis zum 18.01.2008 angesetzt, die Auszahlung für den 1. Februar 2008. Laxey behält sich allerdings das Recht vor, die Angebotsfrist ein- oder mehrmals zu verlängern.


Keine Meldepflichten verletzt
Weiter veröffentlicht Laxey den Hinweis auf das laufende EBK-Verfahren wegen Verletzung der börsenrechtlichen Offenlegungspflichten beim Beteiligungsaufbau an Implenia. In der ersten Ergänzung des Prospekts hatte Laxey die Untersuchung nicht erwähnt, in der heutigen Publikation hält der Hedge Fonds erneut fest, es seien keine Meldepflichten verletzt worden.


UEK bemängelte den Angebotsprospekt
Am vergangenen Freitag hatte die UEK den ergänzten Angebotsprospekt als `unvollständig` bemängelt, da die laut EBK kurz vor dem Abschluss stehende Untersuchung möglicher Meldepflichtverletzungen nicht bekant gegeben worden war. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.