LEM: Umsatz und Reingewinn gesteigert

Der Betriebsgewinn EBIT stieg im Vergleich zur Vorjahresperiode auf 11,2 (5,8) Mio CHF. Der Reingewinn aus fortgeführten Geschäften beträgt 6,2 (1,7) Mio CHF, wie der Komponentenhersteller am Freitag mitteilt.


Umsatzwachstum bis 18 Prozent erwartet
LEM erwartet für das Gesamtjahr ein Umsatzwachstum von 15 bis 18%. Die Entwicklung der Auftragseingänge werde es dem Konzern ermöglichen, im Gesamtjahr weiterhin «gute» Ergebnisse zu erzielen, heisst es weiter. Im ersten Halbjahr stiegen die Auftragseingänge auf 92,3 Mio nach 71,8 Mio CHF im Vorjahr was einem Plus von 29% entspricht.


Sparte Industrial
Aufgrund der gestiegenen Nachfrage auf den Energiemärkten erzielte die Sparte Industrial in der Berichtsperiode ein Umsatzwachstum von 27% auf 77,6 (61,3) Mio CHF. Stark entwickelten sich dabei insbesondere die Regionen Europa (+29%) und Asien (+27%). An Auftragseingängen wurden 81,8 (62,8) Mio CHF verbucht, der EBIT stieg auf 10,8 Mio von 6,0 Mio CHF an.


Bereich Automotive
Im Bereich Automotive steigerte LEM den Umsatz auf 11,0 von 8,6 Mio CHF (+28%), die Auftragseingänge belaufen sich auf 10,5 (9,0) Mio CHF. Der EBIT fiel mit 0,4 (-0,2) Mio CHF positiv aus. Die Entwicklung der NAFTA-Region sei durch Schwierigkeiten des Hauptkunden auf dem Markt für Geländewagen beeinträchtigt worden, schreibt der Konzern.


Neue Finanzchefin im Amt
Die neue Finanzchefin Ageeth Walti hat laut Mitteilung ihr Amt angetreten. Sie ersetzt den bisherigen Interims-Finanzchef Heinz Stübi. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.