LO Holding steigert Reingewinn 2008 auf 33,9 Mio CHF

Dies teilte das Immobilienunternehmen am Montag mit. Ohne diese hätte der Reingewinn lediglich um 17% zugenommen. Angesichts der ungünstigen Rahmenbedingungen will das Unternehmen auf die geplante Kapitalerhöhung vorläufig verzichten. Zur Zeit würden andere Finanzierungsmöglichkeiten geprüft. Am Ziel eines vernünftigen Ausgleichs zwischen Eigenkapital und Fremdverschuldung werde festgehalten. Der Umsatz aus Immobilien nahm um 16,1% auf 19,3 (16,6) Mio CHF zu, vor allem dank der Inbetriebnahme des Komplexes Mercier. Der Nettoertrag aus dem Immobiliengeschäft stieg um 14,5% auf 14,2 (12,4) Mio CHF.


Kapitel «Flon-Vision» abgeschlossen
2008 sei das Kapitel «Flon-Vision» nach zehn Jahren durch die Inbetriebnahme der «Miroiterie» und des Komplexes «Les Mercier» abgeschlossen worden. Nach Erhalt der Baubewilligung soll nun die Totalrenovation von «Rue de Genève 17» in Angriff genommen werden. Gegen das Projekt «Hotel Design» sei dagegen noch ein Rekurs hängig. Für 2009 geht die LO Holding von einem Umsatzwachstum aus Immobilien von 15% aus. Auch wenn keine erneute massive Wertzunahme des Immobilienparks zu erwarten sei, dürfte es zu einem «befriedigenden Gesamtergebnis» kommen. (awp/mc/ps/07)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.