LODH: Gute Aussichten am Finanzmarkt für 2007

Die Märkte dürften ihren Aufwärtstrend trotz Anzeichen für eine Überhitzung fortsetzen, teilte LODH am Mittwoch mit. Zu Beginn des nächsten Jahres könnte allerding eine vorsichtigere Stimmung herrschen, je nach Stärke der sich abzeichnenden Abschwächung der Weltkonjunktur und deren Auswirkung auf die Unternehmensgewinne. Insgesamt werde die Volatilität zunehmen.


Nahe den Rekordständen von 2000
Zufrieden ist die Privatbank mit der Entwicklung seit Jahresbeginn. Entgegen den Erwartungen der meisten Anleger hätten die Aktienmärkte nicht nur ihre Verluste aus dem zweiten Quartal wettgemacht, sondern überdies nahezu Rekordstände von 2000 erzielt, heisst es.


Negative saisonale Faktoren praktisch ohne Auswirkungen
Die meist negativen saisonalen Faktoren zu Beginn des letzten Quartals und die Anzeichen einer Konjunkturverlangsamung hätten den Märkten nichts anhaben können. Sie seien durch den starken Rückgang der Energiepreise, das vermutliche Ende des Zinserhöhungszyklusses in den USA und insbesondere durch die generell hohen Unternehmensergebnisse beflügelt worden.


LODH rechnet mit einer weiterhin regen Fusions- und Übernahmetätigkeit. Dieser Trend werde sich noch so lange Fortsetzen wie die Zinsen niedrig und die Unternehmensgewinne hoch bleiben. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.