Lufthansa fliegt im 1.Quartal in die Verlustzone

Der operative Verlust betrug 44 Millionen Euro nach einem Plus von 172 Millionen Euro ein Jahr zuvor und fiel damit nur halb so hoch aus wie erwartet. Unter dem Strich geriet die Lufthansa mit minus 256 Millionen Euro hingegen tiefer in die roten Zahlen als von Analysten prognostiziert. Im Vorjahr hatte hier nach angepassten Zahlen ein Gewinn von 44 Millionen Euro gestanden. Der Umsatz ging von 5,6 auf 5,0 Milliarden Euro zurück.


«Signifikanter» Rückgang des operativen Gewinns erwartet
Wie bereits bei der Hauptversammlung am Freitag bekräftigte die Lufthansa das Ziel, im Gesamtjahr ein «deutlich positives operatives Ergebnis» zu erzielen. Allerdings erwartet der Vorstand wegen der schwachen Nachfrage einen Umsatzrückgang und daher auch einen «signifikanten» Rückgang der operatives Gewinns. (awp/mc/pg/31)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.