MAN: Chef Samuelsson möchte neue Geschäftsfelder eröffnen

Dies sagte er in einem Interview mit der Tageszeitung «Die Welt» (Freitagausgabe). Damit deutet sich bei MAN nach dem Verkauf vieler Geschäftsbereiche ein Strategiewechsel an. «Bei unserer Dienstleistungstochter Ferrostaal gibt es neue Geschäftsfelder, in denen wir mitspielen wollen, etwa bei Biokraftstoffen und Solarstrom», sagte Samuelsson. Gleichzeitig schloss er für die Zukunft weitere Umbauten des Konzerns nicht aus. «Heute sind wir also richtig aufgestellt. Sollte sich das in Zukunft ändern, werden wir über eine neue Struktur diskutieren», sagte er.


An Lkw-Allianz festgehalten
An der geplanten Lkw-Allianz mit Scania und VW hält der MAN-Chef trotz der Verzögerungen fest. «Wir bemühen uns weiterhin um eine einvernehmliche Lösung.» Im Gegensatz zu früheren Aussagen betonte Samuelsson aber, dass MAN sich Zeit lassen könne. «Heute sage ich: Wir stehen nicht unter Zugzwang.» (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.