MAN steigert 2006 Gewinn – Höhere Dividende vorgeschlagen

Von dpa-AFX befragte Analysten hatten im Schnitt mit 1,07 Milliarden Euro gerechnet. Der Umsatz stieg um 15 Prozent auf 13 Milliarden Euro und lag damit unter den Erwartungen der Analysten. Unterm Strich blieb ein Überschuss von 925 Millionen Euro nach 472 Millionen Euro im Vorjahr. Die Prognose der Experten hatte hier bei 898 Millionen Euro gelegen. Die Dividende solle von 1,35 auf 1,50 Euro je Aktie erhöht werden. Zudem will MAN einen Bonus von 50 Cent je Anteil ausschütten.


Gewinnausblick bestätigt – Umsatzprognose leicht angehoben
MAN selbst hatte ein operatives Ergebnis von mindestens einer Milliarde Euro und einen Umsatz von etwa 13 Milliarden Euro in Aussicht gestellt. Für 2007 bestätigte MAN seinen Gewinnausblick und erhöhte die Prognose für den Umsatz leicht. Demnach strebt der Konzern eine weitere Verbesserung des operativen Ergebnisses an. Beim Umsatz rechnet MAN mit einem Plus von mehr als fünf Prozent. Bislang hatte der Konzern hier einen Wert auf Niveau des Vorjahres angepeilt. Beim Auftragseingang rechnet MAN im laufenden Jahr mit einem Volumen von 16 Milliarden Euro. Im vergangenen Jahr stieg der Auftragseingang auf vergleichbarer Basis um 16 Prozent auf 16,6 Milliarden Euro. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.