Michigan-Konsumklima deutlich besser als zunächst berechnet

Der Index der Universität Michigan gilt als Stimmungsbarometer für das Kaufverhalten der US-Verbraucher. Der private Konsum wird wegen der Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise derzeit besonders stark beachtet. In den vergangenen Jahren war der Konsum die wichtigste Konjunkturstütze der weltweit grössten Volkswirtschaft.


Auftragseingang langlebige Güter fällt im August überraschend
D ie Auftragseingänge für langlebige Güter sind im August überraschend gesunken. Auf Monatssicht seien die Aufträge um 2,4 Prozent gefallen, teilte das Handelsministerium am Freitag in Washington mit. Volkswirte hatten hingegen mit einem Anstieg um 0,5 Prozent gerechnet. Im Vormonat waren die Auftragseingänge um revidierte 4,8 Prozent (Erstschätzung +4,9%) gestiegen. O hne Berücksichtigung der schwankungsanfälligen Transportgüter blieben die Auftragseingänge im August unverändert. Volkswirte hatten einen Anstieg um 1,0 Prozent erwartet. Im Vormonat waren die Aufträge um revidierte 0,9 Prozent (Erstschätzung +0,8%) gestiegen.


Verkäufe neuer Häuser steigen weniger stark als erwartet
Die Zahl der Verkäufe neuer Häuser ist im August weniger stark als erwartet gestiegen. Auf Monatssicht sei die Zahl um 0,7 Prozent auf eine auf das Jahr hochgerechnete Zahl von 429.000 Häuser geklettert, teilte das US-Handelsministerium mit. Volkswirte hatten mit einem Wert von 440.000 Häusern gerechnet. Zudem wurde der Vormonatswert wurde von zunächst 433.000 auf 426.000 Einheiten nach unten revidiert.


Michigan-Konsumklima deutlich besser als zunächst berechnet
In den USA hat sich das von der Uni Michigan erhobene Konsumklima im September deutlich stärker als zunächst ermittelt aufgehellt. Der entsprechende Index sei von 65,7 Punkten im Vormonat auf 73,5 Zähler geklettert, teilte die Universität Michigan mit. Damit wurde die Erstschätzung von 70,2 Punkten deutlich nach oben revidiert. Volkswirte hatten mit nur 70,3 Punkten gerechnet.


Der Index der Universität Michigan gilt als Stimmungsbarometer für das Kaufverhalten der US-Verbraucher. Der private Konsum wird wegen der Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise derzeit besonders stark beachtet. In den vergangenen Jahren war der Konsum die wichtigste Konjunkturstütze der weltweit grössten Volkswirtschaft.  (awp/mc/pg/24)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.