Micron rutscht in Verlustzone

Der Fehlbetrag belaufe sich im dritten Quartal 2004/2005 auf 128 Millionen US-Dollar oder 20 Cent je Aktie, teilte der Konkurrent von Infineon am Donnerstagabend in Boise (Idaho) mit. Im Vorjahr wies Micron einen Gewinn von 118 Millionen Dollar oder 17 Cent je Aktie aus.


Das Unternehmen äusserte sich pessimistisch über die Entwicklung der Chippreise. Diese seien im Jahresvergleich um 30 Prozent eingebrochen, hiess es. Der Durchschnittspreis für Speicherchips sei stärker gefallen als die Auslieferungen zugenommen hätten. Der Verkauf habe um sechs Prozent angezogen. Der Umsatz sank daher um zwei Prozent auf 1,05 Milliarden Dollar gesunken. (awp/mc/as)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.