Microsoft kauft Shoppingportal Ciao

Damit beträgt der Kaufpreis 486 Millionen Dollar (329 Mio Euro). Ciao soll die «Live»-Suche um Produkt- und Händlerinformationen erweitern. Das europaweit führende Preisvergleichs- und Verbraucherportal ist derzeit in sieben Ländern aktiv, darunter auch in Deutschland. In dem Katalog von Ciao stehen rund vier Millionen Produkte und mehr als fünf Millionen Produktbewertungen, die künftig über «Live» durchsucht werden können.


Aktive Nutzerschaft
Die Übernahme von Ciao passe genau in die Microsoft-Onlinestrategie, sagte Dorothee Ritz, General Manager Consumer und Online International (COI) bei Microsoft Deutschland. Microsoft verfolge das Ziel, möglichst relevante Suchergebnisse zu liefern und den Suchindex entsprechend zu erweitern. Ausserdem wolle Microsoft mit «Live» «Antwort geben, statt Suchergebnisse liefern». Weiterhin stehe die Online-Strategie von Microsoft für neue Geschäftsmodelle wie «Cashback». Bei diesem im Mai in den USA gestarteten Programm gibt Microsoft Rabatte auf Einkäufe, die über Live.com abgewickelt werden. Ritz sagte, Microsoft werde nach der Übernahme des Shoppingportals «auf die Beziehung von Ciao zu seinen Partnern und Kunden aufbauen». Interessant für Microsoft sei insbesondere die aktive Nutzerschaft von Ciao. Greenfield Online ist auch in der Marktforschung aktiv. (awp/mc/ps/27)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.