Milliarden-Anleihe: Telekom besorgt sich frisches Kapital

Insgesamt hat die Telekom seit Anfang des Jahres einem Sprecher zufolge rund 3,7 Milliarden Euro am Kapitalmarkt eingesammelt. Bereits im Januar hatte der Bonner Konzern einen Euro-Bond mit einem Volumen von 2 Milliarden Euro am Kapitalmarkt platziert.


Netzagentur erleichtert Telekom-Konkurrenten Kunden-Zugang
Die Bundesnetzagentur hat die Entgelte für den Zugang zur letzten Meile an einem so genannten Schaltverteiler festgelegt. Damit will der Regulierer Wettbewerbern der Deutschen Telekom den Zugang zu den Kunden-Haushalten erleichtern, wie die Behörde mitteilte. Bereits im März hatte die Netzagentur entschieden, dass der Bonner Konzern seinen Konkurrenten künftig den Zugriff auf die Teilnehmeranschlussleitung (TAL), die sogenannte «letzte Meile», bereits am Schaltverteiler gewähren muss. Damit verkürzt sich die Länge der Leitungen zwischen der Technik des Anbieters und dem Kunden, was die Versorgung mit höheren Bandbreiten ermöglicht.


Länge der «letzten» Meile massgebend
Das monatliche Entgelt zur Überlassung richtet sich nun nach der Länge der «letzten» Meile bis zum Schaltverteiler, wie aus der Mitteilung hervorgeht. Ausserdem legte der Regulierer eine Entgelt-Obergrenze für den Aufbau des Schaltverteilers fest. Genaue Beträge könnten nicht beziffert werden, sagte ein Sprecher auf Anfrage. (awp/mc/ps/23)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.