Millionenstrafe für American Airlines wegen

Dies teilte die FAA am Donnerstag mit. Bei den beiden Flugzeugen vom Typ MD-83 gab es den Angaben zufolge Probleme mit den Autopilot-Systemen. Entgegen den Vorschriften seien die Pannen nicht unverzüglich behoben worden. «Indem die Fluggesellschaft die Maschinen weiter einsetzte, folgte sie wichtigen Sicherheitsvorschriften nicht, die Passagiere und Besatzung schützen sollen», teilte die FAA weiter mit. Für diese Verstösse verhängte die Behörde ein Bussgeld von insgesamt 4,4 Millionen Dollar (rund drei Millionen Euro).


Bereits Geldstrafe in Höhe von 2,7 Millionen Dollar
Bereits im Mai habe die FAA eine Geldstrafe in Höhe von 2,7 Millionen Dollar (1,8 Millionen Euro) gegen American Airlines ausgesprochen, weil es in der Vergangenheit «Defizite» bei Drogen- und Alkoholtests der Fluggesellschaft und Inspektionen der Innenbeleuchtung von Maschinen gegeben habe. Die Fluggesellschaft habe nun Gelegenheit, sich zu den Bussgeldern zu äussern, hiess es. (awp/mc/gh/11)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.