Mindset: GV segnet sämtliche Anträge ab

Dies teilte das Unternehmen am Montagabend mit. Als Basis für die weitere Finanzierung sei neues bedingtes und genehmigtes Kapital geschaffen worden, wie es weiter hiess. Gemäss den bekannten Vereinbarungen kann Mindset bis zu 75 Mio CHF an neuem Aktienkapital von GEM abrufen, in einzelnen Schritten und abhängig von Handelsvolumen und Börsenkurs der Aktie. Des weiteren kann GEM weiteres Aktienkapital über die Ausübung von Warrants zu bereits bestimmten, gestaffelten Bezugspreisen zwischen 4 und 20 CHF zeichnen, im Umfang von bis zu 108 Mio CHF.


Obergrenze für Saläre
Das von der Generalversammlung gutgeheissene Vergütungsmodell sieht die Einführung einer Obergrenze für Saläre von exekutiv tätigen Verwaltungsrats- und operativ tätigen Geschäftsleitungsmitgliedern oder anderen Mitarbeitern in der Höhe von 480’000 CHF pro Jahr vor. Daneben werde der Verwaltungsrat ermächtigt, beim Erreichen eines Jahresumsatzes von mindestens 500 Mio CHF und einer Ebit-Marge von mindestens 10%, bis zu 30% des Bruttogewinnes der Mindset Holding AG in Form von Boni, Gratisaktien oder anderen Entschädigungen an Organe, Geschäftsleitungsmitglieder oder andere Leistungsträger auszuschütten, so die Mitteilung. (awp/mc/ps/35)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.