Mischkonzern 3M wieder voll in Fahrt

Damit übertraf der Konzern die Erwartungen von Analysten. Kurz nach Handelsbeginn an der Wall Street lagen 3M-Aktien dennoch mit einem Abschlag von 0,84 Prozent auf 81,61 Dollar überdurchschnittlich im Minus.


Alle Unternehmenssparten deutlich im Plus
Alle sechs Unternehmenssparten wiesen zweistellige Gewinnzuwächse aus. Allerdings war das Vorjahresquartal nach dem vollen Ausbruch der Wirtschafts- und Finanzkrise auch extrem schwach. 3M ist eines der am breitesten aufgestellten Unternehmen der Welt. Die Produktpalette reicht von Industriekleber über Autozubehör bis hin zu Büroartikeln. Am bekanntesten sind die gelben Post-it-Haftzettel und die Scotch-Brite-Haushaltsreiniger.


Prognose erhöht
Für das laufende Geschäftsjahr erhöhte das Unternehmen angesichts einer steigenden Nachfrage seine Gewinnprognose von 4,85 bis 5 Dollar je Aktie auf 4,90 bis 5,10 Dollar. 2009 war der Überschuss nach dem schwachen Jahresbeginn um rund 8 Prozent auf 3,2 Milliarden Dollar gesunken. Das entspricht einem Gewinn von 4,52 Dollar je Aktie. Der Umsatz sank um 8,5 Prozent auf 23,1 Milliarden Dollar. Trotzdem sprach 3M-Chef George Buckley von einem «äusserst erfolgreichen Jahr». Angesichts der Krise habe sein Unternehmen glänzende Ergebnisse erzielt, vor allem im vierten Quartal.(awp/mc/pg/25)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.