Morgan Stanley rechnet mit Ende der Finanzkrise spätestens in 2010

Systemische Risiken, bei denen das gesamte Finanzsystem gefährdet ist, sieht er trotz möglicher Rückschläge nicht mehr.


Strengere Regeln
Der Banker erwartet allerdings strengere Regeln für grosse Banken durch die Finanzaufsichten weltweit, um mit Hilfe von härteren Eigenkapital- und Liquiditätsanforderungen möglichen Gefahren für das Finanzsystem aus dem Weg zu gehen. «Das Entscheidende ist, dass sich die drei grossen Aufsichtsbehörden in den USA, Grossbritannien und auch in Japan einig sind und keine unterschiedlichen Sta ndards setzen», sagte Chammah. Klar sei, dass die Zeiten einer «Regulierung light» vorbei seien. (awp/mc/pg/02)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.