Nebag verringert Reinverlust

Der Aufwand sank von 344’906 CHF im Vorjahr auf 336’714 CHF. Das Beteiligungsportfolio habe sich mit Ausnahme von Thurella insgesamt stabil entwickelt. Bei Thurella führte der starke Kursverlust zu einer grösseren Wertberichtigung, teilte die Gesellschaft am Freitag mit. Unter der Voraussetzung, dass sich der Turnaround von Thurella zu materialisieren beginne, rechnet der Verwaltungsrat, dass sich das Beteiligungsportfolio im 2. Halbjahr 2010 vernünftig entwickeln werde. Im Verlauf des ersten Halbjahrs verminderte sich der Wert der Nebag-Aktien um 1,6%. Der SPI verlor in der gleichen Zeitspanne 4,9%. (awp/mc/ss/13)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.