NEC Electronics plant Grossfusion

Dies berichtet die gewöhnlich gut informierte Wirtschaftszeitung «Nikkei» am Donnerstag. Auf diese Weise wollten die Unternehmen ihr Überleben in der von der Weltwirtschaftskrise hart getroffenen Halbleiterindustrie sichern. Renesas ist Japans zweitgrösster Chipproduzent und ist ein Gemeinschaftsunternehmen des grössten Elektrokonzerns des Landes, Hitachi, und Mitsubishi Electric. NEC Electronics ist die Nummer Drei der Branche und gehört zu 65 Prozent der NEC Corp . Der für voraussichtlich nächsten April geplante Zusammenschluss sehe vor, dass Renesas in der Fusion aufgeht und die verbleibende NEC Electronics auch künftig an der Aktienbörse in Tokio notiert bleibt.


Weltweit drittgrösster Chipkonzern
Mit einem Jahresumsatz von zusammengenommen mehr als 1,2 Billionen Yen (9 Milliarden Euro) wäre das fusionierte Unternehmen laut «Nikkei» grösser als die derzeitige Nummer Eins Toshiba. Weltweit gesehen entstünde demnach der nach den beiden Konkurrenten Intel und Samsung Electronics drittgrösste Chipkonzern. Renesas und NEC Electronics dürften im gerade abgeschlossenen Geschäftsjahr 2008/2009 hohe Verluste eingefahren haben, so das Blatt weiter. Japans Elektronikindustrie erlebt derzeit eine der bisher schwersten Krisen. (awp/mc/ps/01)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.