Nestlé investiert trotz Wirtschaftskrise in Südostasien

Dies sagte Konzernchef Paul Bulcke in Singapur. Er sehe «mehr Möglichkeiten als Probleme», fügte Bulcke hinzu. In den vergangenen drei Jahren habe Nestlé die Aktivitäten in Südostasien für insgesamt 550 Mio CHF ausgebaut. Die Umsätze von Nestlé in den Ländern der südostasiatischen Staatengemeinschaft (ASEAN) mit ihren rund 600 Millionen Einwohnern erreichten im Jahr 2008 rund 5 Mrd CHF, das sind rund 4,5% des weltweiten Konzernumsatzes.


15’000 Mitarbeitende in Südostasien
Das Wachstum in Südostasien übertrifft aber mit 15% das gesamte oranische Wachstum von 8,3% deutlich. Die Region sei für Nestlé ein entscheidender Wachstumsfaktor. Nestlé betreibt in Südostasien 23 Werke und beschäftigt rund 15’000 Mitarbeitende. In Singapur verfügt der Konzern zudem über ein Forschungs- und Entwicklungszentrum. (awp/mc/ps/01)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.