News Corp setzt 28,7 Milliarden Dollar um

Der Jahresumsatz erhöhte sich um 13 Prozent auf 28,7 Milliarden Dollar (20,9 Mrd Euro). Dies hat die News Corp. am Mittwoch nach Börsenschluss in New York bekannt gegeben. Der von dem Medienmagnaten Rupert Murdoch kontrollierte Konzern hatte kürzlich den Kauf des «Wall-Street-Journal»-Verlegers Dow Jones für 5,6 Milliarden Dollar vereinbart. Die Transaktion soll im vierten Quartal 2007 über die Bühne gehen.


Jahresgewinn legte zu
Der Jahresgewinn der News Corp. legte kräftig auf 3,4 (Vorjahr: 2,3) Milliarden Dollar oder 1,14 (0,76) Dollar je Aktie zu. Murdoch verwies darauf, dass dies das fünfte Jahr mit Rekordgewinnen gewesen sei.


Kabelfernseh-, TV- und Satelliten-TV-Kanäle
Die Gesellschaft verfügt über zahlreiche Kabelfernseh-, TV- und Satelliten-TV-Kanäle, über das Filmstudio 20th Century Fox, Zeitungen wie die «New York Post» und die «Times» in London sowie über viele andere Publikationen in Europa und Australien. Der Medienriese expandiert auch Online mit seiner Fox Interactive Media. Die News Corp. kontrolliert auch den grossen amerikanischen Buchverlag HarperCollins.


Quartalsgewinn bei 30 Cent je Aktie
Der Umsatz legte im Schlussquartal des abgelaufenen Geschäftsjahres auf 7,4 (6,8) Milliarden Dollar und der Quartalsgewinn auf 890 (852) Millionen Dollar oder 30 (28) Cent je Aktie zu. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.