Nintendo reitet auf der 3D-Welle: Neue Konsole

3D-Technik boomt derzeit in der Unterhaltungsbranche. Der Science- Fiction-Streifen «Avatar» wurde zum erfolgreichsten Film aller Zeiten, Elektronik-Konzerne wollen dreidimensionales Fernsehen im Markt etablieren. Nintendo will mit einer einzigartigen Technologie punkten: Für den 3D-Effekt auf der DS-Konsole bedarf es keiner Brille. Ein spezieller Bildschirm soll für die räumliche Darstellung sorgen.


Noch kein Preis bekannt
Nintento enthüllte die 3DS am Dienstag auf der Spielefachmesse E3 in Los Angeles. Die neuartige 3D-Konsole mit drei Kameras und einem Bewegungssensor beflügelte erneut den Aktienkurs des Unternehmens. Der Konzern hatte die 3DS bereits Ende März in Grundzügen angekündigt und damit ein Kursfeuerwerk ausgelöst. Nach Informationen der Finanzagentur Bloomberg soll die Konsole im März 2011 auf den Markt kommen. Nintendo nannte offiziell weder Termin noch Preis.


Sprössling Nummer fünf 
Die 3DS ist Sprössling Nummer fünf der DS-Baureihe. Die Spielekonsolen für unterwegs stehen in der Tradition des Game Boy. Sie haben diesen Klassiker von 1989 aber mittlerweile von den Stückzahlen her überholt. Nintendo konnte bislang mehr als 129 Mio DS-Konsolen absetzen. Zuletzt gingen die Verkaufszahlen jedoch merklich zurück. Vielen Spielefans reicht auch ihr Smartphone. Nun erwartet Nintendo für das laufende Geschäftsjahr, dass der Absatz der DS-Handhelds um elf Prozent auf 30 Mio Einheiten steigen wird.


Dreidimensionale Darstellung  
Die erste DS ging 2004 in den USA und Japan an den Start und kam 2005 nach Europa. Charakteristisches Merkmal sind die zwei Bildschirme. Bei der neuen 3DS ist der grössere in der Lage, dreidimensionale Bilder zu zeigen. Der kleinere dient mit seiner berührungsempfindlichen Oberfläche zum Steuern der Spiele. Zusammen mit der 3DS kommt eine Reihe neuer Titel auf den Markt. Die neue Konsole dürfte auch bei externen Spieleentwicklern grosses Interesse wecken, sagte Hideki Yasuda, Analyst bei der Tokioter Ace Securities Co. Mit Titeln wie «Resident Evil» von Capcom und einem früheren Verkaufsstart könne die 3DS Sonys PSP durchaus das Weihnachtsgeschäft verhageln. (awp/mc/ps/34)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.