Nobel Biocare: Daten belegen Sicherheit von NobelDirect nicht genügend

Das Panel war von der Schwedischen Arzneimittelbehörde MPA mit der Sicherheitsüberprüfung des Produkts beauftragt worden. Der finale Entscheid der MPA wird in den nächsten zwei Wochen erwartet. Im Mai 2005 forderten zwei Schwedische Professoren Nobel erstmals auf, das Produkt NobelDirect vom Markt zurück zu ziehen, da das Implantat zu übermässigem Knochenschwund führe. Daraufhin hat sich die MPA mit dem Fall befasst und anfangs Februar 2006 erstmals entschieden, dass NobelDirect nicht vom Markt genommen werden muss. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.