Nobel Biocare eröffnet erste Procera-Produktionsanlage in Japan

Die neue Produktionsstätte sei in Tokio errichtet worden, um den steigenden Bedürfnissen der wachsenden Kundschaft von Nobel Biocare in Japan und Asien gerecht zu werden. In Japan und vielen anderen asiatischen Ländern nehme die Nachfrage nach individuellen, ästhetischen Dentallösungen rapide zu, heisst es in der Meldung. Gemäss einem MRG-Bericht wachse der japanische Markt um etwa 18% pro Jahr; Nobel Biocare habe im ersten Halbjahr 2007 in Japan ein Wachstum um 45% erreicht.


Seit 20 Jahren in Japan präsent
Die neue Anlage sei Teil des global führenden Produktionsnetzwerkes, das nebst dem neuen Produktionsstandort in Japan aus den Ceramic Centern in Stockholm (Schweden) und Mahwah (USA) und den beiden Implantat-Produktionen in Karlskoga (Schweden) und Yorba Linda (USA) bestehe, schreibt die Dentaltechnikerin. Die neue Produktionsstätte profitiere von den zwanzig Jahren direkter Präsenz des Unternehmens in Japan, dem drittgrössten Markt von Nobel Biocare, und stelle ein weiterer Meilenstein bei der Expansion in Asien dar.


Die in Japan hergestellten Produkte basieren auf dem Procera-Herstellungsprozess, einem Prozess zur industriellen Fertigung von individuell gestalteten Kronen, Brücken, Laminaten und Abutments. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.