Nokia steigert Umsatz – Gewinn unter Erwartung

Der Gewinn pro Aktie wuchs um einen Cent auf 21 Cent und lag damit unter den Erwartungen der Analysten, die mit 22 Cent pro Anteil gerechnet hatten. Der Vorsteuergewinn sank um 4 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro.

Erwarteter Umsatz: 9,88 Mrd EUR
Vom Finanzdienstleister Kauppalehti/SME befragten Analysten hatte im Durchschnitt mit einem Vorsteuergewinn von 1,23 Milliarden Euro und einem Umsatz hatten von 9,88 Milliarden Euro gerechnet.

Marktanteil bei Mobilfunkgeräten soll ausgebaut werden
Für das Gesamtjahr rechnet Vorstandschef Olli-Pekka Kallasvuo mit einem branchenweiten Absatz von 970 Millionen Handys. Ziel sei es weiterhin, den Marktanteil bei Mobilfunkgeräten und im Netzwerkgeschäft auszuweiten, sagte Kallasvuo. Im dritten Quartal verkauften die Finnen 88,5 Millionen Handys – ein Plus von 33 Prozent. Der Marktanteil sei damit um 3 Prozentpunkte auf 36 Prozent gestiegen hiess es.

Durchschnittlicher Verkaufspreis unter Analysten-Erwartungen
Der durchschnittliche Verkaufspreis (ASP) betrug 93 Euro und lag damit deutlich unter den Erwartungen der Analysten. Grund für den Rückgang ist ein steigender Absatz von günstigen Handys in Schwellenländern wie China und Indien. (awp/mc/ar)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.