Novartis-Angebot für indische Tochter soll Ziel nicht erreicht haben

Mehrere institutionelle Anleger, darunter die Life Insurance Corp. (Beteiligung von 5,67%), Reliance Capital Trustee (5,02%), Wipro Chief Azim Premji (2,32%) und Bajaj Allianz Life Insurance (2,63%) hätten ihre Anteile angedient, heisst es weiter. Wie viele der Kleinanleger, die zusammen 23% halten würden, ihre Aktien angedient hätten, sei jedoch noch nicht bekannt, heisst es weiter. Mit Blick auf den Cash-Bestand sei das Kaufangebot von Novartis für die Titel der Tochtergesellschaft nicht sehr attraktiv, wird ein Finanzanalyst zitiert.


Angebotspreis auf 450 Rupien je Aktie erhöht
m März hatte Novartis die geplante Übernahme von rund 39% der ausstehenden Aktien der indischen Tochter für 351 Rupien je Titel bekannt gegeben. Der Anteil würde sich bei einem erfolgreichen Angebot von derzeit 50,9% auf gegen 90% ausweiten, teilte Novartis damals mit. Entsprechend könnten die Aktien dekotiert werden. Ende Mai wurde der Angebotspreis auf 450 Rupien je Aktie erhöht. Die Angebotsfrist ist am 8. Juni 2009 abgelaufen. (awp/mc/ps/09)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.